© Grüne Hannover, Foto: Elke Wohlfahrt
26.04.17 18:57

"Auch wenn im Moment eher auf die Bundestagswahl geschaut wird, ist es uns wichtig, den Einwohner*innen möglichst früh Ansprechpartner*innen für die Landtagswahl zu geben.“ so Gisela Witte, Stadtverbandssprecherin. So wählten die Grünen jeweils einstimmig in den einzelnen Wahlkreisversammlungen Thomas Schremmer für Döhren, Liam Harrold für Buchholz, Belit Onay für Linden und Maaret Westphely für Mitte.

Stadtverband Hannover
Foto: Bündnis 90/Die Grünen Stadtverband Hannover
13.04.17 13:08
kleiner Schokoladengruß zu GRÜN-Donnerstag

Am GRÜN-Donnerstag überreichten die Grünen in Hannovers Stadtteilen den Einwohner*innen einen kleinen Schokoladengruß zu Ostern.

Stadtverband Hannover
Dirk Schneider beim Plakatieren
Die Plakate hängen! Foto: I. Schmieta
28.08.16 15:56
Fraktionsvorsitzender Direkt Schneider

Fraktionsvorsitzender Dierk Schneider mitten in der Wahlkampfzeit: auch das Aufhängen von Plaktaten gehört dazu. So fordern die Grünen vor allem bezahlbaren Wohnraum in Hannover. Dafür haben sich die Grünen im Stadtbezriksrat Buchholz-Kleefeld mit ihren Anträgen stark gemacht. 

28.08.16 14:28
Podiumsdiskussion mit Dirk Schneider

Podiumsdiskussion mit den Kandidaten im Stadtbezirk BUCHHOLZ – KLEEFELD
 

Am 24. August 2016 fand um 19.00 Uhr im großen Saal der Werkstatt Süd in der Hölderlinstraße 1, Hannover, eine Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl statt. Der Bürgerverein Kleefeld hatte die Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien zu einer Podiumsdiskussion mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadtteil Kleefeld / Heideviertel eingeladen.

Für Bündnis 90 / Die Grünen nahm der Fraktionsvorsitzende, Dierk Schneider, die Einladung an. Dierk Schneider äußerte sich neben der Forderung einer Gesamtschule Groß Buchholz 2 auch...

Kantplatz
Blick vom Kantplatz
28.08.16 12:02
Antrag

Quartiersentwicklung für alter(n)sgerechtes Leben und Wohnen in Buchholz-Kleefeld

Antrag / Gemeinsamer Antrag der SPD Fraktion und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Der Bezirksrat möge beschließen:

Die Verwaltung wird aufgefordert, umgehend ein Konzept zur Quartiersentwicklung für alter(n)sgerechtes Leben und Wohnen unter Beteiligung der relevanten Akteure zu erarbeiten und unmittelbar danach umzusetzen.
Begründung

Der demografische Wandel stellt jede Kommune vor neue Herausforderungen.
Für die Menschen in einer Stadt sind vor allem die Auswirkungen in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld, dem...

Seiten