Gemeinsames Discgolfspielen der grünen Stadtteilgruppen Buchholz-Kleefeld und Bothfeld-Vahrenheide

  • Veröffentlicht am: 2. Juni 2013 - 21:24
So sehen die Scheiben aus der Nähe aus

Die Mitglieder der grünen Stadtteilgruppen Buchholz-Kleefeld und Bothfeld-Vahrenheide haben kürzlich die Discgolf-Anlage im Grünstreifen im Roderbruch zwischen Osterfelddamm und Karl-Wiechert-Allee "bespielt".

Insgesamt haben neun Personen, darunter die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin aus Buchholz-Kleefeld Jessica Huter und Mitglieder der Bezirksräte Buchholz-Kleefeld und Bothfeld-Vahrenheide an einem Freizeitturnier teilgenommen. Gespielt wurden alle 15 Körbe, so dass nach ungefähr dreieinhalb Stunden Spielzeit die Sieger ermittelt werden konnten. Dominik Stanke und Christopher Steiner lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen, das auf der letzten Bahn mit nur einem Wurf weniger Christopher Steiner für sich entscheiden konnte. An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch!

Discgolfscheiben kann man sich gegen ein Pfand ausleihen z. B. beim Kulturtreff Roderbruch, bei der IGS oder beim Spielpark. Unser Dank geht an dieser Stelle an den Kulturtreff Roderbruch für die unkomplizierte Ausleihe!

Die Discgolfbahn, die insgesamt 15 Körbe umfasst, wurde 2011 mit Unterstützung des Bezirksrates Buchholz-Kleefeld eingerichtet und ist eine von drei fest installierten Discgolfanlagen in Hannover. Die Abstände vom Abwurfort zum Korb betragen zwischen 45 und 150 Meter. Discgolf ist eine Mischung zwischen Golf und Frisbee, da mehrere Würfe benötigt werden, um den Korb zu treffen.

Allen Sportinteressierten können wir das Ausprobieren dieser spannenden und freudigen Sportart nur empfehlen, da sie Spaß für Groß & Klein und Alt & Jung bietet, egal ob mit oder ohne Handicap!

http://www.hannover.de/Kultur-Freizeit/Naherholung/Natur-erleben/Bewegen... [Infos zum Discgolf]

Themen: